Die

Gourmetfestspiele

Kulinarische Extravaganz: Die Gourmetfestspiele versprechen Gaumenfreuden der Extraklasse!

#10 Gastköche #5 Winzer #1 Champagner Haus

Das

Event

14. Juli, Beginn 16 Uhr, open end
Ticketpreis 300 € all in

Die Bayreuther Gourmetfestspiele sind das kulinarische Sommerfest unseres Hauses – Die Gartenparty für „Foodies“ mit viel Champagner und herrlicher Musik.

Am 14. Juli kommen wieder Spitzenköche aus ganz Europa ins Landhaus Gräfenthal. Vom 3 Sterne Koch bis hin zum jungen Talent, besuchen uns ausgezeichnete Köche und Freunde. Die Chefs bringen ihre Lieblingskreationen mit und bereiten diese an „Live Cooking Stations“ vor den Augen unserer Gäste zu.

Die Kreationen werden abgerundet von Winzern, die aus Pfalz und Nahe, Südtirol, Burgenland und Südfrankreich zu uns anreisen, um Ihnen die mitgebrachten Raritäten einzuschenken.

Zu jedem Gericht das passende Glas Wein wird dieses Jahr der Schweizer Sommelier des Jahres, Stefano Petta, empfehlen.

Taittinger bringt standesgemäß den Champagner der ebenso im Ticketpreis von 300 €

enthalten ist.

Los geht die Gartenparty um 16:00 Uhr, mit „Bubbles“ und Fingerfood stimmen wir uns ein auf einen Abend, der ganz im Zeichen von Kulinarik und Genuss steht.

Unsere

Gastköche 2024

Diese herausragenden Gastköche sind nicht nur kulinarische Künstler, sondern auch echte Geschichtenerzähler, die ihre Erfahrungen, Erinnerungen und Emotionen in ihre Gerichte einfließen lassen. Sie lassen uns die Welt durch den Geschmack entdecken und zeigen, wie Essen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Hintergründen zusammenbringen kann. Die Gastköche für 2024 werden hier in Kürze veröffentlicht.

Jacob Jan Boerma

Niederlande, Japan. Amsterdam - Restaurant The White Room, Antwerpen - Restaurant Fine Fleur Tokio - Restaurant Smaak
Er ist der fliegende Holländer unserer Gourmetfestspiele - wo auch immer er auftaucht ist Hochgenuss und Party nicht weit. Mit gleich drei Sterne-Restaurants in den Niederlanden und Japan ist er einer der berühmtesten Chefs Europas. Seine Küche, die in allen Aromen aus den vollen schöpft, ist eine der Intensivsten und Besten die wir kennen. Im Restaurant de Leest erkochte er erstmals 3 Michelin Sterne.

Stefan Heilemann

Schweiz – Zürich / Widder Restaurant
Er hat die Fusion aus französischer Küche und Thaiküche perfektioniert! Seine frischen von Säure geprägten Gerichte haben sowas von Power. Handwerk auf aller höchstem Niveau gepaart mit dieser Aromen-Welt bringen Ihm 2 Michelin Sterne. Das 5 Sterne Hotel Widder am Rennweg, im Herzen Zürichs beherbergt unter Stefans Leitung neben dem Widder Restaurant auch die Widder Bar, welche zu den besten Bars der Welt zählt.

André Siedl

Schweiz - Zürich / Widder Restaurant
Wir freuen uns dieses Jahr auch den Patissier des Widder Restaurants aus Zürich mit dabei haben zu dürfen: André Siedl. Er gehört zweifellos schon jetzt zu den besten seines Fachs! Egal ob extrem ausgefallen oder unglaublich fein, seine Dessertkreationen tragen seit vielen Jahren zum Erfolg Heilemanns bei. Wenn Ihr im „Widder“ seid, lasst genügend Platz für das Dessert, es lohnt sich!

Christian Kuchler

Schweiz – Wigoltingen / Restaurant Taverne zum Schäfli
Im Schweizer Thurgau in Wigoltingen, unweit des Bodensees, kocht Christian Kuchler 2 Michelin Sterne. Er führt das renommierte Restaurant „Taverne zum Schäfli“ seiner Eltern weiter, pflegt einen Weinkeller vom aller Feinsten und kocht nebenbei sogar im Schweizer Fernsehen. Was er macht, macht er richtig und so schmeckt man in seinen Gerichten – das „Schäfli“ im kleinen Fachwerkhäuschen ist zu einem absoluten Food-Mekka geworden.

Marc Bernhardt

Italien – Burgeis / Restaurant Mamesa
Marc & Mara - diese beiden Namen gibt es für uns nur zusammen und was die Beiden in Südtirol schaffen ist grandios: Sie übernahmen das Hotel „Weisses Kreuz“ von Maras Eltern und haben es zu einem der Top Hoteladressen Südtirols gemacht. Ein richtiges Gourmet Hotel zugleich, denn das Gourmetrestaurant des Hotels, Mamesa, zählt ohne Zweifel, bereits jetzt, zu den besten Südtirols.

Alessandro Scaccia

Schweiz – Zürich / Restaurant KLE
Alessandro ist Küchenchef in veganem Restaurant KLE in Zürich, wo er einen Michelin Stern kocht. Mit Patronin Zizi Hatab bringt er Gerichte auf den Teller, die definitiv keine tierischen Lebensmittel vermissen lassen. Alessandros veganer Teller hat schon bei den ersten Gourmetfestspielen überzeugt. Probiert unbedingt sein Überraschungsmenü im KLE wenn ihr das nächste Mal in Zürich seid!

Michael Schuler

Schweiz – Zürich / Restaurant Krone
Seine Karriere als Küchenchef startete Michael in Restaurant Aqua in Thalwil am „Zürisee“, wo er seinen ersten Stern sowie 15 GaultMillau-Punkte erkochte. Gerade übernimmt er die Küche im Restaurant Krone in Regensberg und bleibt damit seinem Züricher Publikum treu. Der gebürtige Schwabe spart definitiv nicht am Geschmack, seine Gerichte sind wahre Geschmacksbomben.

Armin Rauscher

Österreich - Villach / Restaurant Aurea
Der Charmante Kärntner hat sich mit seiner Freundin Alex den Traum vom eigenen Restaurant verwirklicht und im Aurea auf Anhieb 3 Hauben eingeheimst. Das Restaurant bietet mit seinen nur 15 Plätzen absolute Wohlfühlgarantie: Armins Küche ist geprägt von vielen vegetarischen Gerichten, die mit Ihrer unglaublichen Komplexität und Aromen-Vielfalt jedes Herz erobern.

Fabio Galicia

Deutschland – Bamberg / Restaurant Vita
Auf der Sandstraße in Bamberg kocht Fabio eine exklusive Mischung aus Soulfood und Gourmetküche. Im Restaurant Vita serviert er was seinen italienischen Wurzeln entspricht gleichermaßen wie das was er aus großen Sterneküchen mitnehmen konnte: Vitello & Ravioli mit Schmorbratenfüllung oder Gänselebereis und Taubenbrust – wir schmelzen jedes Mal aufs neue dahin!

Peter Lauterbach

Restaurant Landhaus Gräfenthal
Seine Karriere als Küchenchef startete Michael in Restaurant Aqua in Thalwil am „Zürisee“, wo er seinen ersten Stern sowie 15 GaultMillau-Punkte erkochte. Gerade übernimmt er die Küche im Restaurant Krone in Regensberg und bleibt damit seinem Züricher Publikum treu. Der gebürtige Schwabe spart definitiv nicht am Geschmack, seine Gerichte sind wahre Geschmacksbomben.

Unsere

Winzer 2024

Als größtes privat geführtes Champagnerhaus ist es die Familie Taittinger selbst, die an der Spitze des Hauses Regie führt. Taittinger hat den vermutlich ältesten Keller der Häuser, die an unserem Fest vetreten sind: Bereits im vierten Jahrhundert wurde er zum Kreideanbau gegraben. Es ist unser Hauschampanger, der sich durch seinen hohen Chardonnayanteil auszeichnet und den Bubbles ihren eleganten cremigen Geschmack verleiht – Cheers!

Schloss Halbthurn

Das wohl renomierteste Rotweinhaus Österreichs braucht sich in Sachen Pinot Noir vor niemanden zu verstecken. Das Haus, welches sich im im Besitz der Familie Königsegg befindet, legt großen Wert auf die Jahrgangstiefe - so kann man hier immer den aktuellen Jahrgang, der nach fünf Jahren Reife auf den Markt kommt, plus die neun Vorgängerjahrgänge erwerben.
Eine Winzerfamilie in 15. Gerneration! Das Herzstück des Pfälzer Weinguts produziert herrliche Weine, welche ihr Terroir wie Buntsandstein und Feuerstein erkennen lassen und internationale Weinstile wiederspiegeln. Neben dem Traditionshaus bewirtschaftet die Familie noch das Weingut Schloss Reinhardshausen im Rheingau und das Weingut Sankt Annaberg, ebenfalls in der Pfalz.
Wenn man an ein Sommerfest im Garten denkt ist Roséwein nicht weit. Und wo gehört Rosé mehr zum Lifestyle als in Südfrankreich. Wir finden die Weine von Chateau Roubine aus der Provence suchen ihres gleichen und sybolisieren genau diesen Lifestyle. Das Haus hat sich auf zarte, rosa Versuchungen spezialisiert und bieten diesen Wein für jeden Geschmack und auch Geldbeutel an.
Die beiden zusammengehörenden Winzergenossenschaften sind ohne jeden Zweifel eines der Top Häuser Südtirols und auch eines eurer Lieblinge auf unsrer Karte. Die beiden Cantinas liegen nur einen Kilometer entfernt von einander aber könnten unterschiedlicherer Weine nicht machen. Andrian liegt auf der schattigeren Talseite, auf der es hauptsächlich Kalkgestein gibt. Das Terroir ist geprägt von kalten abendlichen Fallwinden, die den mineralischen Geschmack prägen und somit den wahrscheinlich besten Lagrein entstehen lassen. - Einen Kilometer weiter spielt die Sonne die Hauptrolle: bei Terlan werden die Weine auf bis fast 900 Höhenmeter angebaut und leben von den aufgeheizten Felsen. Das Gestein ist Porphyr Quarz, also vulkanischen Ursprungs, und verleit den Weinen diesen unglaublichen intensiven Charakter.

Gourmetfestspiele 2024

Ticket online kaufen

Diese herausragenden Gastköche sind nicht nur kulinarische Künstler, sondern auch echte Geschichtenerzähler, die ihre Erfahrungen, Erinnerungen und Emotionen in ihre Gerichte einfließen lassen. Sie lassen uns die Welt durch den Geschmack entdecken und zeigen, wie Essen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Hintergründen zusammenbringen kann. Die Gastköche für 2024 werden hier in Kürze veröffentlicht.