Landhaus Graefenthal Bindlach

TRADITION

Geschichte & Tradition

Vor gut 100 Jahren schlug die Geburtsstunde des Landhauses Gräfenthal. Schon seit 1914 wird das Gebäude auch als Gasthof genutzt. Zunächst befanden sich hier eine Sattlerei und ein landwirtschaftlicher Betrieb. Doch durch die allabendlichen Zusammenkünfte der Sangesbrüder eines Musikvereins entwickelte sich das Landhaus zu einem beliebten Treffpunkt.

So nutzte man die reichlichen Vorräte im Bierkeller des Hauses, um eine kleine Gastwirtschaft ins Leben zu rufen. Diese war seitdem ständiger Bestandteil des Hofes.

Seit rund 25 Jahren wird das Haus von der Familie Lauterbach als reiner Gastronomiebetrieb geführt. Die Eltern des jetzigen Küchenchefs Helmut Lauterbach bauten das Gebäude zum stilvollen und gemütlichen Anwesen aus.

Auf die Seniorchefin Gretel Lauterbach geht die berühmte Tradition der leckeren „Küchla“ im Landhaus Gräfenthal zurück. Auch wenn sie selbst nicht mehr in der Küche steht, um ihre süßen Schlemmereien zuzubereiten, so lebt die Tradition der Süßspeisen und Spezialitäten heute noch weiter. Das Familienrezept wird im Landhaus weiterhin für die „Küchla“ verwendet und zu Weihnachten gibt es die beliebte, traditionelle Knuspergans.

© Landhaus Gräfenthal